header wikinger

Die Segelbundesliga

Der WYD nimmt als einziges Team vom Möhnesee mit einer eigenen Mannschaft an der „Deutschen Segel-Bundesliga" teil.

Dabei treten die besten Segelclubs Deutschlands über eine ganze Saison hinweg in mehreren Regatten gegeneinander an. Wir haben ein starkes Team von 17 Seglerinnen und Seglern aufgestellt, die um den Status des besten Segelclubs in Deutschland kämpfen. Gesegelt wird mit vier Personen auf einem One-Design-Kielboot. Jede Regatta, u. a. in Hamburg, Berlin und am Bodensee, zählt gleichwertig für die spätere Ranglistenplatzierung. Der Club mit den meisten  Punkten gewinnt die Bundesliga und erhält die "Meisterschale". Anfang November stehen die Sieger final fest.

Wir hoffen auf ein tolles Ergebnis und wünschen unserem Team viel Erfolg und Spaß.

Auf- u. Abstiegssystem für 2014/2015

Relegations-Modus für die Segel-Bundesliga 2015 verabschiedet

Nach der erfolgreichen Relegation in Glücksburg Anfang April hat das Steering Committee der Deutschen Segel-Bundesliga (DSBL) das Auf- und Abstiegssystem für die Saison 2015 bekanntgegeben. Es gibt eine Relegation für die 1. Bundesliga und eine für die 2. Bundesliga mit neuen Vereinen.

Der direkte Auf- und Abstieg für die 1. Bundesliga verläuft wie folgt:
Die drei letztplatzierten Vereine der 1. Liga (Plätze 16 bis 18) steigen automatisch in die 2. Liga ab, die drei erstplatzierten Vereine der 2. Liga (Plätze 1 bis 3) segeln 2015 in der 1. Liga.

Die Relegation für die 1. Bundesliga:
In der Relegation kämpfen sechs Vereine um den Verbleib bzw. den Aufstieg in die 1. Segel-Bundesliga. Aus der 1. Liga treten die Plätze 13, 14, 15 gegen die Plätze 4, 5, 6 aus der 2. Liga an.

Die Relegation für die 2. Bundesliga ist bisher wie folgt skizziert, aber noch nicht final verabschiedet:
Die sechs Vereine auf den Plätzen 13 bis 18 der 2. Liga segeln gegen eine noch nicht final festgelegte Zahl an neuen Vereinen.

Um den Vereinen eine angemessene Vorlaufzeit zum Trainieren und Planen zu geben, werden beide Relegationen noch Ende diesen Jahres stattfinden.

Erläuterung zum Steering Committee der DSBL:
Das Steering Committee stellt eine Art Aufsichtsrat dar, der alle sportfachlichen Entscheidungen für die DSBL trifft. Dieser setzt sich aus verschiedenen Vertretern zusammen:

  • drei Vereinsvertreter der Deutschen Segel-Liga e.V.: Eckart Diesch (Württembergischer Yacht-Club), Florian Weser (Norddeutscher Regatta Verein), Oliver Kosanke (Mühlenberger Segel-Club)
  • ein Vertreter der DSBL GmbH: Oliver Schwall (Geschäftsführer)
  • ein Vertreter des Deutschen Segler-Verbandes: Jobst Richter (Vorsitzender des Wettsegelausschusses)

Bilder: © Segel-Bundesliga / Nils Bergman